Freisinger Handschriften (Traditionsbücher, Kopialbücher, Urbare und Rechnungsbücher) [Projektbeschreibung] [Impressum]
Kopialbuch und Urbar - BayHStA HL Freising 4, Freising, 800 - 1277MDZ-LOGOBSB-LOGO
I N H A L T

Kopial- und Salbuch des Hochstiftes Freising
[Handschriftenbeschreibung, datiert 20.04.1874]

Konkordanz von kopialen Urkunden des Urbars zu Originalen (Kaiserselekt des BayHStA)

Confirmatio der freien Bischofswahl für Freising und Bf. Waldo aufgrund der Zerstörung der früheren Urkunde durch den Dombrand.

Privileg der Zollfreiheit für Salzfuhren.

Restitution entzogener Besitzungen im Puster- Lurn- und Kadobertal (I).

Confirmatio Ottos III. der Schenkung K. Ottos I. an die Kirche des hl. Candidus in Innichen (Pustertal), bes. den Hof in Castello di Godego (Prov. Treviso, I).

Schenkung von Orten, die Kg. Salomon v. Ungarn abtreten musste: Bruck a.d. Leitha, Orte zwischen Leithagebirge und Neusiedler See (NÖ).

Schenkung des Hofes Ostermieting (GB Braunau a.Inn, OÖ).

Schenkung des kgl. predium Katsch a.d. Mur (GB Murau, Steiermark).

Confirmatio des Tauschgeschäfts Bf. Waldos mit dem Vasallen Jakob; Mintraching, Figlsdorf (LK Freising) werden Besitz von Freising .

Universalis confirmatio Kg. Heinrichs III.

Universalis confirmatio Kg. Konrads II.

Universalis confirmatio Kg. Heinrichs IV.

Freilassungsurkunde für Bernhard, servus des Marahward (vgl. TF 1364: Pernhart de familia in Isen ca.1006-1022).
Übertragung Fiskalgut (früherer Besitz des Mgf. Otto) zu Lajen (bei Klausen, Prov. Bozen, I), Aufkirchen (LK Erding), Ebertshausen (LK Dachau) an das Domkapitel (vgl. TF 1604 u.1607).

Schenkung des Guts der Liutswind, Mutter König Arnolfs, St.Kastulus, Moosburg (LK Freising) an den Bischofssitz Freising bei Wahrung der Rechte der Kleriker.

Schenkung von Besitz in der Brenta an Innichen (Pustertal) und Bf. Abraham von Freising; [ebenfalls auf f. 20-20´].

Schenkung an St. Zeno bei Verona [Kopialbuch: Ls.d.Fr. und Zeit Bf. Hittos, Datierung 836 Pavia; Eigenart der Überlieferung des Dokuments im Codex HL Freising 4].

Schenkung von drei Königshufen ubi Gluzo Sclavus habitare et diruere cepit (Gluzengisazi) an Sachso [Gleiß (?) GB Waidhofen a.d. Ybbs, NÖ; Besitznachbar v. Freising; vgl. FRA II/31, S.60,379].

Schenkung von Besitz nördlich der Donau: Roith, Stetten, Steinrinnen, Harm (alle LK Regensburg).

Privileg zur Errichtung eines täglichen Marktes in Freising mit Regensburger Münze.
Schenkung der villae Kubed, Predloka, Osp, Rozar, Truske[alle Gem. Koper/Capodistria, Slowenien] sowie Steina und Sanctepetre.

Schenkung von Fiskalgüter zu Pirano und Cittanova, Istrien, an das Kollegiatstift St.Andreas, Freising (gegr. v. Bf. Ellenhard).

Schenkung eines Teils der Insel Sachsengang in der Donau (bei Großenzersdorf NÖ) an das Kl. Weihenstephan (gegr. v. Bf. Egilbert).

Schutzprivileg Papst Innozenz II. für Freising und Bf. Otto I. sowie Confirmatio der von Ebf. Konrad I. v. Salzburg anerkannten Rechte.

Schenkung der Abtei Benediktbeuern (LK Bad Tölz-Wolfratshausen) an Bf. Ellenhard und seine Nachfolger.

Confirmatio des kleinen Stift Moosburg (LK Freising) und der curtis regia Oberföhring (Stadt München).

Confirmatio der Kirche in Baumkirchen (Stadt München) u.a. sowie der Bestiftungen von St. Veit in Freising durch die Bf. Nitker u. Egilbert.

Confirmatio des Tausches von Diepenried (LK Schwandorf) unter Aufgabe eines Hofes in Haselbach (LK Erding), [vgl. dazu TF 92 und TF 686].

Schenkung des Hofes Ollern (GB Tulln, NÖ).

Confirmatio des Besitzes der Freisinger Kirche bes. die Gfscht. Cadore/Kadobertal (Prov. Bozen, I) sowie des Rechtsstands der Freisinger Ministerialen in ea libertate qua ministeriales regni.

Schenkung verschiedener Orte in Bayern und Schwaben.

Schenkung verschiedener Orte in der Krain mit genauen Besitzangaben.

Schenkungen von Besitz in der Brenta an Innichen (Pustertal) und Bf. Abraham von Freising.

Schenkung von 30 Königshufen in Neuhofen (a.d. Ybbs, bei Ulmerfeld, NÖ).

Visitationsrecht für Bf. Otto I. v. Freising auf Eigenbesitz.
Schenkung von St. Peter im Holz im Lurnfeld (GB Spittal a.d.Drau).

Schenkung der Kirche am Fluß Url (Mauer/Amstetten a.d.Ybbs) und Confirmatio des Besitzes an der Ybbs und bei Kröllendorf (GB Waidhofen a.d.Ybbs, NÖ).

Schenkung von Aindling (LK Aichach-Friedberg).

Schenkung des Hofes Föhring (Stadt München) an Bf. Waldo nach dem Dombrand.

Schenkung der Kirche am Fluß Url (Mauer/Amstetten a.d.Ybbs) und Confirmatio des Besitzes an der Ybbs und bei Kröllendorf (GB Waidhofen a.d.Ybbs, NÖ).

Vergleich zwischen Ebf. Gebhard v. Salzburg und Bf. Ellenhard v. Freising wegen strittiger Zehnten.

Restitution des Freisinger Besitzes in Mais und Kuens (bei Meran, Prov. Bozen, I), Kortsch im Vinschgau (Prov. Bozen, I).

Confirmatio des Verzichts von Pfalzgraf Otto v. Wittelsbach auf die vermeintliche Gerichtsbarkeit über Freisinger Ministeriale [vgl. dazu f. 18-18´, Kopie DKo III, 46].

Tausch eines Gutes in Krems gegen sechs Königshuben zu Ulmerfeld a. d. Ybbs (GB Amstetten, NÖ).

Confirmatio Ollern (GB Tulln, NÖ).

Schenkung der Orte Hötzing, Pösing, Friedling (alle LK Cham) an Bf. Gottschalk, dann Weihenstephan u. St.Veit in Freising.

Vergleich mit Patriarch Sighard v. Aquileja wegen der Zehnteinnahmen in der Grafschaft Krain und der geistlichen Gerichtsbarkeit (Skofja Loka u.a.Orte, Slowenien).

Confirmatio eines Tausches von Besitz im Westergau (Orte LK Erding), [Lücke für das Reg.Jahr, actum Aquisgrani].

Restitution und Confirmatio der Zelle Innichen an Bf. Hitto auf Bitten von Ebf. Arn v. Salzburg [Lücken im Text, actum Aquisgrani].

Schenkung der königlichen Fiskalgüter zu Wölz und Lind (Unzmarkt), (beide GB Judenburg, Steiermark), [Einbindung, Abschrift auf Zettel, 12. Jh.].

Schenkung an Irmburg von zwei Huben zu Mauer und einer Hube zu Doidorf (LK Freising), [vgl. im Kontext dazu die Schenkung der Irmgard an Freising von 899, TF 1031].

Schenkung der Kapelle St. Peter im Holz im Lurnfeld mit den Zehnten beiderseits d. Drau (GB Spittal an der Drau).

Confirmatio der Schenkung einer Hofstätte in Regensburg

Beschreibung der Diözesangrenzen des Bistums Freising.

Confirmatio eines Tauschgeschäfts des Klosters Ottobeuren mit dem secularis vir Hekisheri (Besitzungen an Orten im LK Ostallgäu).

Schenkung der Saline [Reichen-]Hall an Hzgin. Judith.
Confirmatio des Tauschgeschäftes mit Bf. Dracholf um die abbatiola Moosburg.

Schenkung einer Hube an der Luhe [Nebenfluß der Naab] an Immo.

Restitution der Güter zu Mais und Kortsch im Vinschgau (Prov. Bozen, I).

Schenkung des Predium in loco Chappella [ein Ort Kappel in Kärnten] gegen Nießbrauch quoddam curtiferum in loco Vaniccha(Faning GB Klagenfurt, Kärnten).
Tauschgeschäft von genannten Gütern im GB Winklern und GB Spittal a.d. Drau.

Anullierung des Tausches von Castello di Godego (Prov. Treviso, I) mit Bf. Ulrich I. v. Trient nach dessen Tod.

Schenkung des Predium Drasich/Krainburg und weiterer Besitz in Krain (Slowenien).

Schenkung der Güter der Kaiserin Kunigunde im Innviertel (GB Braunau a. Inn) und zu [Reichen-]Hall gegen Nießbrauch von Prekarien zu Isen, Burgrain, Dorfen, Tegernbach (alle LK Erding).

Schenkung von Besitz in Krain (Slowenien).

Tauschgeschäft mit Bf. Gebhard II. v. Regensburg (Lajen, Prov. Bozen, I).

Tauschgeschäft Bf. Abrahams mit dem Priester Reganfrid von Güter zu Moosburg gegen andere zu Allershausen.
Tauschgeschäft Bf. Gottschalks mit dem Priester Reganfrid, Besitz zu Piesing, Langenbach und Eggenberg; Aufzeichnung des Besitzes von Reganfrid zu Eggenberg.

Einbindung Besitzzettel.

Entscheidung des Streits um Markt, Zoll und Münze zu (Ober-) Föhring (Stadt München) und München.

Entscheidung über den Besitz Castello di Godego (Prov. Treviso, I) zugunsten von Freising.

Entscheidung über den Besitz der Gfscht. im Kadobertal zugunsten von Bf. Albert v. Freising.

Entscheidung über die Vermögenskonfiskation eines Albertus filius Alberti in Oberitalien.

Tauschgeschäft Weihenstephan mit Diepold v. Wippenhausen [Zeugenreihe gekürzt].

Entscheidung um die Bistumsgrenzen zwischen Freising und Regensburg a.d. Isar; Diemannskirchen und (Johannes- Stephans-) Bergham (LK Landshut) fallen an Freising.

Ausstattung des Domkapitels Freising.

Gefälschte Schenkung für das Kloster Moosburg/St. Kastulus mit genannten Gebietsgrenzen. Spätere Fälschung im Kontext von DArn. 136 (vgl. f. 9´); Verwechslung mit Bf. Arnold (875-883).

Brief Bf. Albert II. v. Trient an Bf. Albert v. Freising.
Verzichtserklärung Gf. Heinrich v. Schalla (GB Melk, NÖ) auf die Weinzehnten auf Freisinger Gütern in ganz Österreich [Nachtrag Ende 12. Jahrhundert].

Schenkung der cella sancti Petri (Petersberg LK Rosenheim) durch Gf. Sigboto IV. v. Neuburg-Falkenstein.

Entscheidung im Neugereutzehntstreit in Guntscha (Gries bei Bozen, Prov. Bozen, I) zugunsten von Freising u. der Kirche Keller (Gries bei Bozen).

Übertragung der Vogtei über Innichen im Pustertal an Gf. Otto von Valley (LK Miesbach), [Nachtrag f. 48´und f. 49 drei Zeilen am unteren Rand].

Abgabenverzeichnis.

Noticia bonorum de Lonka.

Gelöbnis Heinrichs Pris d.J. und seines miles Dietrich hinsichtlich der Vogtei zu Katsch.
Gelöbnis Bf. Alberts I. über 100 Mansen für Pfgf. Otto v. Wittelsbach.

Verzeichnis des Amtes (Ober-)Föhring (Stadt München).

Notiz über Zehntabgaben [Nachtrag von anderern Hand, 12. Jh.].
Verzeichnis des Amtes Schlehdorf (mit Nachtrag von Zensualen).
Ergänzungen zum Abgabenverzeichnis.
Zeugenreihe [Eintrag von anderer Hand].
Nachtrag von Namen am unteren Rand.

Leere Seite.

Chronologie der fränkischen und deutschen Könige und Kaiser vom Hausmeier Pippin dem Mittleren bis Kaiser Friedrich I.

Rückenvermerk des Abgabenverzeichnis.

Jüngeres Kopialbuch.

Ende des Codex.

 |<  -50  -10  -5  <  >  +5  +10  +50  >| Bildnr.140
Link dieser Seite: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00009708/image_140
Image
 |<  -50  -10  -5  <  >  +5  +10  +50  >| Bildnr.140
Link dieser Seite: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00009708/image_140
urn:nbn:de:bvb:12-bsb00009708-7     Nutzungsbedingungen   Digitalisat-Bestellung       BSB-Katalog -> München, Bayerisches Hauptstaatsarchiv -- HL Freising 4 . .