LogoReichstagsprotokolle - Verhandlungen des Deutschen Reichstags und seiner Vorläufer [Impressum] [DFG-Viewer] [Download]
Der Deutsche Reichstag, Wahlperiode nach d. 30. Jan. 1933, Bd.: 1936 = 3. Wahlperiode, Berlin, 1936MDZ-LOGOBSB-LOGO
urn:nbn:de:bvb:12-bsb00000147-8     Nutzungsbedingungen   Datenschutzerklärung    Digitalisat-Bestellung       BSB-Katalog -> BA/Z 36.609-1936
I N H A L T

Abb.: Hermann Göring

Titelblatt: Der Deutsche Reichstag

Inhaltsverzeichnis

Verordnung des Führers und Reichskanzlers
über die Auflösung und Neuwahl des Reichstags
vom 7. März 1936
Reichsgesetzblatt I S. 133

Vorschriften, betreffend die Reichstagswahl
Vorschriften für die Reichstagswahl, allgemeine

Reichswahlgesetz und Wahlkreiseinteilung
Reichswahlgesetz
vom 6. März 1924
Reichswahlgesetz I S. 159 I. Wahlrecht und Wählbarkeit

II. Wahlvorbereitung

III. Wahlhandlung und Ermittlung des
Wahlergebnisses

IV. Gemeinsame und Schlußbestimmungen

Anlage (§ 7)
Die Wahlkreise und die Wahlkreisverbände
A. Die Wahlkreiseinteilung

B. Die Wahlkreisverbände

Gesetz über das Reichstagswahlrecht
vom 7. März 1936
Reichsgesetzblatt I S. 133

Reichsbürgergesetz
vom 15. September 1935
Reichsgesetzblatt I S. 1146

Erste Verordnung zum Reichsbürgergesetz
vom 14. November 1935
Reichsgesetzblatt I S. 1333

Bekanntmachung über die
Wahlberechtigung zur Reichstagswahl

Gesetz über die Entschädigung
der Mitglieder des Reichstags vom 15. Dezember 1930
Reichsgesetzblatt 1930

Ausführungsbestimmungen zum
Gesetz über die Entschädigung der
Mitglieder des Reichstags
vom 16. April 1936

Vorschriften über die
Immunität der Abgeordneten
A. Reichsverfassung Artikel 36, 37

B. Gesetz über die Immunität der Abgeordneten
vom 23. Juni 1933
Reichsgesetzblatt I S. 391

Reichswahlvorschlag der NSDAP
Hitler, Heß, Frick, Göring, Goebbels
A, B

C, D

E, F

G

H

I

J, K

L

M

N

O, P

Q, R

S

T, U

V

W

Z

Wahlstatistik
Die Wahlen zum Reichstag am 29. März 1936

Mitgliederverzeichnisse
Vorstand des Reichstags
Präsidenten und Schriftführer

Verzeichnis der Mitglieder des Reichstags
Nationalsozialistische
Deutsche Arbeiterpartei
A, B

C, D, E, F

G, H

I, J, K

L, M, N

O, P, Q, R

S

T, U, V, W

Z
Verzeichnis der Mitglieder nach
Wahlkreisen
Wahlkreis 1 (Ostpreußen)
Wahlkreis 2 (Berlin West)

Wahlkreis 3 ( Berlin Ost)
Wahlkreis 4 (Potsdam)
Wahlkreis 5 (Frankfurt / Oder)
Wahlkreis 6 (Pommern)
Wahlkreis 7 (Breslau)

Wahlkreis 8 (Liegnitz)
Wahlkreis 9 (Oppeln)
Wahlkreis 10 (Magdeburg)
Wahlkreis 11 (Merseburg)
Wahlkreis 12 (Thüringen)
Wahlkreis 13 (Schleswig-Holstein)

Wahlkreis 14 (Weser-Ems)
Wahlkreis 15 (Osthannover)
Wahlkreis 16 (Südhannover-Braunschweig)
Wahlkreis 17 (Westfalen Nord)
Wahlkreis 18 (Westfalen Süd)
Wahlkreis 19 (Hessen-Nassau)

Wahlkreis 20 (Köln-Aachen)
Wahlkreis 21 (Koblenz-Trier)
Wahlkreis 22 (Düsseldorf Ost)
Wahlkreis 23 (Düsseldorf West)
Wahlkreis 24 (Oberbayern-Schwaben)

Wahlkreis 25 (Niederbayern)
Wahlkreis 26 (Franken)
Wahlkreis 27 (Rheinpfalz-Saar)
Wahlkreis 28 (Dresden-Bautzen)
Wahlkreis 29 (Leipzig)
Wahlkreis 30 (Chemnitz-Zwickau)

Wahlkreis 31 (Württemberg)
Wahlkreis 32 (Baden)
Wahlkreis 33 (Hessen)
Wahlkreis 34 (Hamburg)
Wahlkreis 35 (Mecklenburg)
Reichswahlvorschlag

Lebensbeschreibungen der
Mitglieder des Reichstags
Abgeschlossen am 20. Mai 1936
Reichstagswahl am 29. März 1936

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q, R

S

T

U

V

W

Z

Abgeordnetenstatistiken
Lebensalter der Mitglieder des Reichstags
am 1. April 1936

Mandatsalter der Mitglieder des Reichstags

Bildnisse der
Mitglieder des Reichstags
III. Wahlperiode (Seit 30. Januar 1933)
Stand am 20. Mai 1936

Fraktion der nationalsozialistischen
Deutschen Arbeiterpartei
A

B

C, D

E

F

G

H

I, J

K

L

M

N

O

P

Q, R

S

T

U

V

W

Z

Plätze der Abgeordneten im Sitzungssaal
(Krollgebäude)
(Die Namen sind alphabetisch geordnet)
A, B, C, D, E, F, G

Plan des Sitzungssaals im Krollgebäude

H, I, J, KL

M, N, O, P, Q, R, S

T, U, V, W, Z

Plätze der Abgeordneten im Sitzungssaal
(Krollgebäude)
(Nach der Folge der Sitzplätze)

Geschichtliches. Inhaltsverzeichnis

I. Reichsregierungen seit 1871
A. Reichskanzler, Vizekanzler und Staatssekretäre in den Jahren 1871 bis 1918

B. Reichskabinette vom November 1918 bis 30. Januar 1933
C. Reichsregierung Adolf Hitler

II. Reichstagswahlen seit 1871 (Parteien mit ihren Stimmenzahlen)
Reichstagswahlen für die Legislaturperioden I.-V.

Reichstagswahlen für die Legislaturperioden VI.-XI.

Reichstagswahlen für die Legislaturperioden XII.-XIII.

Wahlen für die Nationalversammlung und
Reichstagswahlen für die I. bis VII. Wahlperiode (1919 bis 1932)
Bemerkungen zu den
Übersichten auf den Seiten 474 bis 479

Wahlen für die Nationalversammlung und
Reichstagswahlen für die I. bis VII. Wahlperiode (1919 bis 1932)

Reichstagswahlen für die I., II. und III. Wahlperiode
nach der Machtübernahme durch Adolf Hitler (30.1.1933)

III. Parteien im Reichstag seit 1871

Parteien im Reichstag in der Legislaturperiode I.-XIII.

Parteien in der Nationalversammlung und
in der I. bis VII. Wahlperiode (1919 bis 1933)

Parteien in der I., II. und III. Wahlperiode
nach der Machtübernahme durch Adolf Hitler (30.1.1933)

IV. Legislaturperioden (Sessionen) und
Wahlperioden des Reichstags
seit dem Konstituierenden Reichstag
vom Februar 1867

V. Die Tagungsstätten des Reichstags

Das Haus Leipziger Str. 4 in Berlin: Provisorischer Reichstag von 1871 bis 1894

Sitzungssaal des provisorischen Reichstags im Hause Leipziger Str. 4 in Berlin

Reichstag am Königsplatz in Berlin

Reichstag am Königsplatz in Berlin, Wandelhalle

Garnisonkirche in Potsdam

Garnisonkirche in Potsdam: Begrüßungsansprache des Reichspräsidenten am 21.3.1933

Garnisonkirche in Potsdam: Eröffnungsrede des Reichskanzlers am 21.3.1933

Krollgebäude in Berlin: Konstituierung des Reichstags am 21.3.1933

Krollgebäude in Berlin: Der Reichskanzler am 23.3.1933

Kulturvereinshaus in Nürnberg:
Reichstagssitzungssaal am 15.9.1935,
am Reichsparteitag der Freiheit

Nürnberg: Der Führer und Reichskanzler am 15.9.1935

Nürnberg am 15.9.1935:
Der Reichstagspräsident
verkündet die Gesetzesanträge

Krollgebäude in Berlin am 7. März 1936:
Der Führer und Reichskanzler spricht

Krollgebäude am 7. März 1936:
Diplomaten und Besucher

VI. Die seit dem 30. Januar 1933 erlassenen
Reichsgesetze
1933

1934

1935

1936

Kalender für 1936 bis 1940

 |<  -50  -10  -5  <  >  +5  +10  +50  >| Bildnr.1
Link dieser Seite: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00000147/image_1
 Bildähnlichkeitssuche
ImageLineal
Lineal
ca.7.7x12.09cm (-> Hinweise zur Berechnung)
 |<  -50  -10  -5  <  >  +5  +10  +50  >| Bildnr.1
Link dieser Seite: http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00000147/image_1
urn:nbn:de:bvb:12-bsb00000147-8     Nutzungsbedingungen   Datenschutzerklärung    Digitalisat-Bestellung       BSB-Katalog -> BA/Z 36.609-1936